Für Sie in Nauheim Praxis für Osteopathie, Traumalösung und NLP

HERZLICH WILLKOMMEN!

Sie haben nun die Möglichkeit, sich auf den folgenden Seiten über mich und die Osteopathie zu informieren.

Sollten noch Fragen offen bleiben oder möchten Sie einen Termin vereinbaren, dann erreichen Sie mich unter 06152.807334 oder senden Sie mir eine e-mail über das Kontaktformular.

Über Mich

Bei meiner Arbeit nehme ich mir in ruhiger, offener und herzlicher Atmosphäre Zeit für meine kleinen und großen Patienten und bin stets darum bemüht, auf die individuellen Bedürfnisse einzugehen. Ziel ist es, die Ursache Ihrer Beschwerden mit Ihnen zusammen zu erforschen und Sie auf Ihrem Weg zu mehr Beweglichkeit, Lebensqualität und Lebensfreude zu unterstützen.


1979 geboren in Rüsselsheim, seitdem wohnhaft in Nauheim
1999 Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium in Rüsselsheim
1999 – 2004 Vollzeitausbildung in Osteopathie am German College of Osteopathic Medicine (College Sutherland) in Schlangenbad
2004 Heilpraktikerprüfung
2005 Fortbildung im Bereich Kinder & Säuglinge
2007 – 2009 Weiterbildung in Craniosacraler Biodynamik
2008 Fortbildung zur Traumalösung bei Neugeborenen & Säuglingen
2010 – 2011 Ausbildung zum NLP-Resonanz®-Coach am Institut Kutschera
2012 Fortbildung im Bereich Kinder & Jugendliche
2004 – 2013 Mitarbeit in der Praxisgemeinschaft Wagner & Deschermaier in Mainz, freiberufliche Tätigkeit in Nauheim
2013 Eröffnung meiner eigenen Praxis für Osteopathie in Nauheim
seit 2002 Mitglied im VOD (Verband der Osteopathen Deutschland e.V.)

Was ist Osteopathie?

Vor 140 Jahren erkannte und benannte der amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) Prinzipien der Osteopathie. Seit jener Zeit hat sich die Osteopathie kontinuierlich weiterentwickelt, in den USA, ebenso wie in Europa und anderen Teilen der Welt.

Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, die dem Erkennen und Behandeln von Funktionsstörungen dient. Die osteopathische Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Der Patient wird in seiner Gesamtheit betrachtet – zum einen in der Einheit von Körper, Geist und Seele und zum anderen in seiner körperlichen Einheit auf allen Ebenen.

Der Ansatz der Osteopathie

Das Prinzip der Osteopathie bezieht sich zum einen auf die Beweglichkeit des Körpers in seiner Gesamtheit, zum anderen auf die Eigenbewegungen der Gewebe, der einzelnen Körperteile und Organsysteme sowie deren Zusammenspiel. Jedes Körperteil, jedes Organ benötigt zum optimalen Funktionieren viel Bewegungsfreiheit.

Ist die Beweglichkeit eingeschränkt, entstehen aus Sicht der Osteopathie zunächst Gewebespannungen und darauf folgend Funktionsstörungen. Die Summe dieser Fehlfunktionen kann der Organismus aus Sicht der Osteopathie nicht mehr kompensieren – es entstehen Beschwerden.

Beim Forschen nach den Ursachen der Beschwerden im menschlichen Körper stehen eine Strukturstörung und die daraus resultierende Fehlfunktion im Vordergrund. Diese so genannte somatische Dysfunktion gilt es aufzuspüren und zu beheben. Die Osteopathie behandelt demzufolge keine Krankheiten im eigentlichen Sinne, sondern Bewegungsstörungen im weitesten Sinne.

Unser Organismus besteht aus unzähligen Strukturen, die alle direkt oder indirekt miteinander zusammenhängen. Den Zusammenhang stellen die Faszien her, dünne Bindegewebshüllen, die jede Struktur umgeben und gemeinsam eine große Körperfaszie bilden. Bewegungseinschränkungen und Fehlfunktionen können sich aus Sicht der Osteopathie über die Faszien verbreiten und sich an einem anderen Ort des Körpers durch Beschwerden zeigen.

Wie Erfolgt eine Osteopathische Behandlung?

Die osteopathische Behandlung erfolgt ausschließlich mit den Händen. Die Feststellung einer Dysfunktion setzt langes und intensives Training des Tastvermögens voraus. Ziel ist, es dem behandelten Menschen zu ermöglichen, durch Verbesserung der Beweglichkeit der betroffenen Struktur, sich selbst auf natürliche Art und Weise ins Gleichgewicht zu bringen.

Osteopathie beschränkt sich nicht auf die Behandlung einzelner Symptome, sondern sieht immer den Menschen als Ganzes. Behandelt werden daher keine Krankheiten, sondern Menschen. Deshalb ist es auch nicht sinnvoll, Indikationen für die Osteopathie anzugeben. Die Beseitigung von Symptomen ist im Grunde nicht Ziel der Behandlung,

sondern nur ein Ergebnis der Auflösung von Einschränkungen osteopathischer Dysfunktionen jeder Art.

Bevor eine osteopathische Behandlung begonnen wird, ist es manchmal ratsam, eine eingehende schulmedizinische Diagnostik voranzustellen. Auch Befunde aus früheren medizinischen Untersuchungen sind hilfreich. Die Osteopathie ergänzt in vielen Fällen die klassische Schulmedizin, ersetzt diese aber nicht.

Eine osteopathische Behandlung dauert ca. 60 Minuten. Jede neue Therapiesitzung wird individuell auf die Symptome des Patienten abgestimmt. Der genaue Verlauf der Behandlungen ist von dem Einzelfall abhängig.

Bilderstreifen Osteopathische Behandlungen

Terminabsagen

Sollten Sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen können, benachrichtigen Sie mich bitte telefonisch (auch als Nachricht auf dem Anrufbeantworter) bis spätestens 24 Stunden vorher. Da ich meine Zeit für Sie einplane, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich nicht rechtzeitig abgesagte Termine in Rechnung stelle (ausgenommen höhere Gewalt).

Ja, bitte bringen Sie ein großes Handtuch und Untersuchungsberichte (falls vorhanden) mit.

Das ist abhängig davon, ob Sie bei Ihrer privaten Krankenkasse Heilpraktikerleistungen und Osteopathie mitversichert haben oder eine Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen und Osteopathie abgeschlossen haben.

Seit 01.01.2012 bezuschussen immer mehr gesetzliche Krankenkassen die Osteopathie. Bitte informieren Sie sich in jedem Fall im Vorfeld bei Ihrer Krankenkasse, ob diese osteopathische Leistungen bezuschusst bzw. übernimmt und zu welchen Konditionen.
Es kann z. B. sein, dass Sie eine Empfehlung von einem Arzt benötigen, die Sie sich dann bitte vor der ersten Behandlung ausstellen lassen.

Hilfreiche Tips finden Sie unter www.osteokompass.de oder www.osteopathie.de.

Darüber lässt sich keine pauschale Aussage treffen, da jeder Mensch individuell auf eine Behandlung reagiert. Es ist außerdem davon abhängig, ob es sich um kürzlich aufgetretene oder schon jahrelang bestehende Beschwerden handelt.

Die Craniosacrale Osteopathie ist einer der Pfeiler der Osteopathie, die durch William Garner Sutherland entwickelt wurde und sich etwa 1983 durch John E. Upledger als eigene Therapieform (Craniosacrale Therapie) von der Osteopathie loslöste.
Im Anschluss an die Behandlung können Sie die in Gang gebrachten Prozesse bestmöglich unterstützen, indem Sie ausreichend trinken, schwere körperliche Anstrengung vermeiden und sich etwas Ruhe gönnen.

Für weitere Informationen besuchen Sie doch einmal die Seite des VOD: www.osteopathie.de

Kontakt

Sonja von Krusen
Praxis für Osteopathie

Georg-Mischlich-Platz 3 (2. OG)
64569 Nauheim
Telefon 06152.807334
mail@osteopathie-vonkrusen.de

Achtung: Der Praxiseingang befindet sich an der Rüsselsheimer Straße!

Mitglied im VOD

Vielen Dank
Ihre Kontaktanfrage wurde erfolgreich versendet.

Ihre Kontaktanfrage konnte leider nicht versendet werden.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sonja von Krusen
Praxis für Osteopathie
Georg-Mischlich-Platz 3
64569 Nauheim

Telefon: 06152.807334
E-Mail: mail@osteopathie-vonkrusen.de

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:
Continentale Sachversicherung AG
44119 Dortmund

Bilder:
Fabian Quanz
quanz.me

Gestaltung und Realisation
BUSINESS TOOLS GmbH
www.businesstools.de

Quelle: www.e-recht24.de

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.